Oberärztin/Oberarzt (zu 80–100 %)

Das Freiburger Netzwerk für psychische Gesundheit (FNPG) gewährleistet die ambulante, tagesklinische und stationäre psychiatrische Versorgung für die Bevölkerung des Kantons Freiburg, die ca. 320 000 Einwohner zählt. Das Angebot des FNPG umfasst auch konsiliar- und liaisonpsychiatrische Leistungen in den somatischen Spitälern des Kantons. Das FNPG ist ein dynamisches Netzwerk von Abteilungen und Diensten. Es nutzt Synergien, deckt das ganze Kantonsgebiet ab und berücksichtigt die Zweisprachigkeit des Kantons. Der Bereich Erwachsenenpsychiatrie und -psychotherapie sucht für seine Station für Abhängigkeitserkrankungen per 1. November 2020 oder nach Vereinbarung:

Oberärztin/Oberarzt (zu 80–100 %) 
 
Anforderungen

  • Eidgenössischer Weiterbildungstitel in Psychiatrie und Psychotherapie oder fortgeschrittenes Stadium der Weiterbildung 
  • Gute Deutsch- oder Französischkenntnisse (und Fähigkeit, sich in der anderen Sprache zu verständigen) 
  • Motivation, sich in die Entwicklung eines dynamischen und modernen Bereichs einzureihen, der die Bedürfnisse der Patienten in den Mittelpunkt stellt 
  • Interesse für die Arbeit im Bereich der Abhängigkeitserkrankungen 

Aufgabenbereich

  • Supervision der stationären Betreuung der Patienten der Station Thalassa (22 Betten) 
  • Supervision der Assistenzärztinnen/-ärzte und Teilnahme an ihrer klinischen Ausbildung 
  • Teilnahme an der Entwicklung der Station mit den Kolleginnen und Kollegen der Pflege 
  • Zusammenarbeit mit den im Kanton Freiburg vorhandenen Partnern im Bereich der Abhängigkeitserkrankungen 

Unser Angebot

  • Attraktive Arbeitsbedingungen und eine ausgezeichnete Lebensqualität in einem Kanton, der seine Stadtplanung entwickelt, seine landwirtschaftlichen Traditionen am Leben erhält und vielfältige Freizeitmöglichkeiten bietet 
  • Unterstützung Ihrer ganzen Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie 
  • Möglichkeit, den Schwerpunkt Psychiatrie und Psychotherapie der Abhängigkeitserkrankungen zu absolvieren 
  • Unterstützung Ihrer persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung durch eine breitgefächerte Ausbildungspolitik 
  • Möglichkeit der Teilnahme an der Forschung (in Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg) 

Dr. Isabelle Gothuey, Ärztliche Direktorin des Bereichs Erwachsenenpsychiatrie und -psychotherapie (T. +41 26 305 98 17 oder  isabelle.gothuey [at] rfsm.ch) und Dr. André Kuntz, Chefarzt (T. +41 26 305 76 02 oder  andre.kuntz [at] rfsm.ch) freuen sich über Ihren Anruf und stehen Ihnen für weitere Auskünfte gern zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an Freiburger Netzwerk für psychische Gesundheit, Personalabteilung, rfsm_rh [at] rfsm.ch