Assistenz- und Oberärztinnen und -ärzte – Psychiatrie und Psychotherapie (60 – 100%)

Das Freiburger Netzwerk für psychische Gesundheit (FNPG) sucht im Rahmen des Ausbaus des deutschsprachigen Behandlungszentrums in Freiburg ab sofort oder nach Vereinbarung mehrere 
 
Assistenz- und Oberärztinnen und -ärzte – Psychiatrie und Psychotherapie (60 – 100%) 
 
Das seit dem Jahr 2016 im Betrieb befindliche deutschsprachige Behandlungszentrum umfasst neben zwei Behandlungsstationen eine Tagesklinik und ein sozialpsychiatrisches Zentrum. In das Behandlungszentrum sind ebenfalls der kantonale psychiatrische Notfall und eine Krisenstation mit einbezogen. Das Zentrum versorgt die deutschsprachige Bevölkerung des Kantons Freiburg mit etwa neunzigtausend Einwohnern. Es ist als integriertes Zentrum mit hoher Flexibilität in der interprofessionellen Zusammenarbeit und in der Wahl der Behandlungsmodalitäten konzipiert.

Das Freiburger Netzwerk für psychische Gesundheit verfügt über alle Ausbildungsberechtigungen der allgemeinen Psychiatrie und Psychotherapie sowie der Schwerpunkte (Alterspsychiatrie, Konsiliar- und Liaisonpsychiatrie, Addiktologie und forensische Psychiatrie) im Rahmen der ärztlichen Weiterbildung. Darüber hinaus findet ein wesentlicher Bestandteil des Masterstudiums Medizin der Universität Freiburg im Rahmen der Dienste des FNPG statt. In diesem Rahmen ist auch die Möglichkeit der Teilnahme an Forschungsprojekten gegeben.

Die Stadt Freiburg als Hauptort des zweisprachigen, an der Schnittstelle der deutschsprachigen und der romanischen Schweiz gelegenen Kantons Freiburg ist mit ihrer Universität und ihren kulturellen Einrichtungen, der unmittelbaren Nähe zur Genfersee-Region und der Region Bern sowie der reizvollen Voralpenlandschaft ein ausnehmend attraktiver Arbeitsort.

Wenn Sie sich in der Ausbildung zum Psychiater und Psychotherapeuten befinden, sich zu dieser Ausbildung entschlossen haben oder diese schon abgeschlossen haben, deutscher Muttersprache sind oder über sehr gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen, können wir Ihnen die Möglichkeit einer langfristigen Teilnahme am Aufbau eines modern konzipierten Behandlungszentrums anbieten. Wir begrüssen ebenso aber auch Kollegen und Kolleginnen im Rahmen anderweitiger Facharztausbildungen. Da der Kanton Freiburg mehrheitlich französischsprachig ist, sind bereits vorhandene Französischkenntnisse und die Bereitschaft zu deren Verbesserung Voraussetzung. Die Teilnahme an französisch- und deutschsprachigen intensiven Weiterbildungsangeboten ist gewährleistet und stellt eine besondere Chance für eine vielfältige Ausbildung dar.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Herr Dr. A. Kratzel, stellv. Ärztlicher Direktor
Tel. +41 26 305 76 08
armin.kratzel [at] rfsm.ch

Herr Dr. L. Rampa, Leitender Arzt
Tel. +41 26 305 89 49
luca.rampa [at] rfsm.ch

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen an:

Freiburger Netzwerk für psychische Gesundheit
Personalabteilung
rfsm_rh [at] rfsm.ch